0

Mein Leben als Schäfer

10,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783328101895
Sprache: Deutsch
Umfang: 288 S.
Format (T/L/B): 2.1 x 18.7 x 11.8 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Der Spiegel Bestseller des englischen Schäfers der zum Internet-Star wurde James Rebanks' Familie lebt seit Generationen im englischen Hochland, dem Lake District. Die Lebensweise ist seit Jahrhunderten von den Jahreszeiten und Arbeitsabläufen bestimmt. Im Sommer werden die Schafe auf die kahlen Berge getrieben und das Heu geerntet; im Herbst folgen die Messen, wo die Herden aufgestockt werden, im Winter die Anstrengung, dass die Schafe am Leben bleiben, und die Erleichterung, die mit dem Frühling kommt, wenn die Lämmer geboren werden und die Tiere wieder in die Berge getrieben werden.James Rebanks erzählt von einer archaischen Landschaft, von einer tiefen Verwurzelung an einen Ort. In eindrucksvoll klarer Prosa schildert er den Jahresablauf eines Hirten, bietet uns einen einzigartigen Einblick in das ländliche Leben. Er schreibt auch von den Menschen, die ihm nahestehen, Menschen mit großer Beharrlichkeit, obwohl sich die Welt um sie herum vollständig verändert hat. "Mein Leben als Schäfer" ist Spiegel Bestseller und schaffte es auf Platz eins der englischen Bestsellerliste, die "Sunday Times" nennt ihn das "Memoir des Jahres".'Die Schafzucht kann ganz schön hart sein. Dass man sie aber auch in poetische und spannende Geschichten packen kann, zeigt Englands Bestellerautor James Rebanks.' annabelle'Der gute Hirte, ein Bild des Vertrauens, das wir verstehen - gleich, ob wir in England, Ostfriesland, in Israel oder Tansania leben.' NDR

Autorenportrait

James Rebanks ist Schäfer im Lake District im Norden Englands. Wie seine Vorfahren, die seit über sechshundert Jahren ihrer Arbeit nachgehen, lebt er in dieser kargen Landschaft. Einblicke in sein Leben gibt er in seiner Autobiografie, die in Großbritannien monatelang auf der Bestsellerliste stand, aber auch auf Twitter (@herdyshepherd1).